Vredener Klassiknacht am 21. Juni 1992

Die Vredener Klassiknacht fand im Theater- und Konzertsaal Vreden statt. Die Orchesterbearbeitung und Leitung wurden von Prof. Wim ten Have vorgenommen. Ebenfalls traten Ensembles der Musikschule Vreden-Südlohn auf.

Die Veranstaltung wurde von Hermann Innig moderiert. Es waren zu hören:

  • J.-Ph. Rameau: Suite aus “Castor und Pollux”
  • Mozart: Violinkonzert Nr. 3 KV 216
  • Schumann: Span. Liebeslieder op. 138, Span. Liederspiel op. 74:

Die Violine wurde von Marieke Boot gespielt.

Wir wurden vom Nieuw Philharmonisch Orkest Groningen begleitet.

Als Solisten traten auf:

  • Ellen Klopstra, Sopran
  • Mieke ten Have, Mezzo-Sopran
  • Henk Gunnemann, Tenor
  • Maarten Scager, Baß
Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s