Peter Mönkediek

1964 im westfälischen Ahaus geboren, absolvierte er sein Studium zunächst an der Robert – Schumann Hochschule Düsseldorf. Danach setzte er neben einem Schulmusikstudium seine künstlerischen Studien an der Musikhochschule Detmold bei Prof. Max Sommerhalder fort. 1992 schloss er sie mit der „Künstlerischen Reifeprüfung“ ab.
Nach Engagements als Solotrompeter im Westfälischen Sinfonieorchester Recklinghausen (später Neue Philharmonie Westfalen) von 1991 – 2002 und im Sinfonieorchester Münster (2001 – 2002) ist er seit 2002 Solotrompeter beim WDR – Sinfonieorchester Köln.
Seit 2004 ist er Mitglied des Bayreuther Festspielorchesters.
2007 wurde Peter Mönkediek als Professor für Trompete an die Robert – Schumann – Hochschule in Düsseldorf berufen.
Neben Gastverpflichtungen bei Ensembles wie „German Brass“ oder „bach, blech & blues“ ist Peter Mönkediek festes Mitglied im Blechbläserensemble „EMBRASSY“ und im „Brass Consort Köln“ . Seit 1992 engagiert er sich regelmäßig mit EMBRASSY für die Casa de los tres mundos (Haus der drei Welten) in Granada, Nicaragua. Die deutsche UNESCO – Kommission hat diese Fortbildungskurse an der Casa de los tres mundos ausgezeichnet und als offiziellen Beitrag für das Internationale Jahr der Vereinten Nationen 2001 „Dialog zwischen den Kulturen“ ausgewählt.
Als Solist präsentierte Peter Mönkediek sich bisher mit zahlreichen deutschen Orchestern, wie z. B. mit der Philharmonia Hungarica, dem Sinfonieorchester der Stadt Lübeck, dem Gürzenich – Orchester Köln, dem Südwestdeutschen Kammerorchester Pforzheim, der Neuen Philharmonie Westfalen und dem Sinfonieorchester Münster.

Werbeanzeigen